jktechnic@jktechnic.fr +33 3 87 98 88 76

Lamellenroste

Der Lamellenrost wird hauptsächlich in der Architektur verwendet. Von Architekten wegen seiner einfachen Nutzung und des Designs geschätzt, ist der Lamellenrost zum wesentlichen Element bei der Fassadengestaltung geworden.

Er kommt im Neu- und Altbau zum Einsatz und verleiht Gebäuden ein ästhetisches Aussehen. Durch die im Allgemeinen 45° schrägen Lamellen, bietet der Lamellenrost einen exzellenten Sonnenschutz und durch die Luftzirkulation wird ein thermischer Komfort gewährleistet. Er kommt auch in der Industrie zum Einsatz. Die eingeschränkte Durchsicht verringert das Höhengefühl.

Spezifikationen

Der Lamellenrost von GEI wird gemäß einer genauen Arbeitsvorschrift hergestellt. Die Abmessungen der Tragstäbe (TS) spielen eine große Rolle, da sie die Kapazität der Lastaufnahme bestimmen.

MASCHENTEILUNG

Er wird entsprechend der einzuhaltenden Normen und Lasten festgelegt. Bei den Lamellenrosten sind die Achsabstände der Maschen der TS und FS in der Regel ein Vielfaches von 11,11. JK Technic bieten Ihnen Lamellenroste mit verschiedenen Maschen an:

  • 100 x 30 - 60 x 30 - 30 x 30.
  • Weitere Ausführungen auf Anfrage.

TRAGSTÄBE

Standardstärke: 2 bis 3 mm.

Höhe der Trag- und Füllstäbe (mm):

Tragstäbe 25 30 35 40 50 60
Füllstäbe
45° schräg
35 40 50 55 70 85

ABMESSUNGEN

Maximale Abmessungen: 2500 x 2000 mm.

Für die optimale Qualität der Roste empfehlen wir Ihnen, ein Verhältnis Länge x Breite von 1,5 m² nicht zu überschreiten.

MATERIALIEN

Stahl S235JR gemäß der Norm EN 10025.

Edelstahl 304 (1.4301) oder 316 Ti (1.4571).

Aluminium AlMg3.

BEFESTIGUNGEN

Die Befestigungen für die Stahlroste bestehen aus verzinktem Stahl und aus Edelstahl für die Roste aus Edelstahl oder Aluminium. In manchen Fällen können die Roste an der Struktur auch mit angeschweißten Platten befestigt werden.

AUSFÜHRUNGEN

Ohne Einfassung

Mit Einfassung

RICHTUNG UND NEIGUNG

Herstellung

HERSTELLUNGSPRINZIP

Der Lamellenrost von GEI entsteht durch die Montage der Querstäben, die in einem Winkel von 45° in die Tragstäbe eingefügt werden (andere Neigungswinkel auf Anfrage). Die Einfassung kann anschließend mit einem Flach-Profil erfolgen, das senkrecht an den Tragstäben angeschweißt wird. Der Lamellenrost kann gemäß der geltenden Norm EN ISO 1461 feuerverzinkt werden. Der Lamellenrost von GEI wird im Allgemeinem aus Stahl S235JR gemäß der Norm EN 10025 hergestellt, um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten.

 

Herstellung nach Maß

Herstellung nach Maß, entsprechend den vom Kunden gewünschten Abmessungen und/oder erstellten Plänen.

Unsere Techniker der firmeneigenen Entwicklungsabteilung stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihre technischen Anfragen und Verlegepläne zu bearbeiten und Sie gemeinsam mit unserer  Vertriebsabteilung zu beraten. 

Anwendungsbereiche

  • Sonnenschutz
  • Dekoration
  • Ventilation
  • Schalldämmung
  • Böden
  • Dachlaufstege
  • usw.

Technische Infos

Strukturen

 

Portée du caillebotis

MASCHE

Zwischenraum zwischen Tragstäben (TS) und Füllstäben (FS). Die so entstandene Masche hat zwei Eigenschaften: die Maschenweite und die Maschenteilung.

  • Maschenweite: freier Raum zwischen den TS und FS
  • Maschenteilung: das Maß von Achse zu Achse der TS bzw. FS

Portée du caillebotis

ZUSAMMENSETZUNG / MASCHENBEZEICHNUNG

Die Zusammensetzung der Masche wird durch zwei Werte bestimmt (in mm), der erste entspricht dem Abstand zwischen der Achse der Tragstäbe und der zweite, dem der Füllstäbe (Bsp.: 33,33 x 33,33 ; 33,33 x 11,11 ; 55,55 x 55,55 ; usw.).

Der Einfachheit halber wird häufiger der Begriff „Maschenbezeichnung“ verwendet (Bsp.: 30 x 30 ; 30 x 10 ; 50 x 50 ; usw.).

Portée du caillebotis

TRAGSTÄBE (TS)

Flacheisen, welche die Last aufnehmen, zueinander parallel angeordnet und rechtwinklig zu den Füllstäben und Stützen.

Portée du caillebotis

FÜLLSTÄBE

Rechtwinklig zu den Tragstäben angeordnet, werden die Füllstäbe mit den Tragstäben durch pressen (Pressrost) oder schweißen (Schweißpressrost) verbunden. Sie bestehen dementsprechend aus Flacheisen oder verdrilltem Vierkant.

Portée du caillebotis

ANORDNUNG DER TS UND FS

Sie wird durch zwei Werte (in mm) bestimmt, der erste entspricht ihrer Höhe und der zweite ihrer Stärke. Beispiele der Anordnung: 30 / 2 ; 30 / 3 ; 40 / 3 ; ...

Portée du caillebotis

STÜTZWEITE (TRAGSTABRICHTUNG)

Abstand zwischen den Auflagern auf den die Enden der Füllstäben liegen.

Portée du caillebotis

DICHTHEIT - SICHERHEITSMASCHE

Die Sicherheitsmasche entspricht folgenden Maschenformen: 30 x 19 ; 19 x 30 ; 19 x 19 ; usw. Sie ist besonders für den Industriebereich gefragt (Norm DIN EN ISO 14122) und für eine Kugel von 20 mm Durchmesser undurchlässig.

Portée du caillebotis

WINKELAUFLAGE

Aufgeschweißt auf die Enden der Gitterroste für bestimmte Anwendungen (Bsp.: Regale, Abflussrinnen).

Materialien und Behandlungen:

 

Portée du caillebotis

STAHL

Portée du caillebotis

EDELSTAHL

Portée du caillebotis

ALUMINIUM

Portée du caillebotis

GFK

Portée du caillebotis

GUMMIMATTEN

Ausführungen

 

Portée du caillebotis

T-PROFIL UMRANDUNG

Profile, die den äußeren Rahmen der Platten bilden.

Portée du caillebotis

FLACH-PROFIL UMRANDUNG

Profile, die den äußeren Rahmen der Platten bilden.

Portée du caillebotis

FUSSLEISTE

Auf die Außenseiten der Gitterroste aufgeschweißte Flacheisen. Je nach Anwendung wird dieses Bauteil Fußleiste oder Aufstelzung genannt.

Portée du caillebotis

AUFSTELZUNG

Auf die Außenseiten der Gitterroste aufgeschweißte Flacheisen. Je nach Anwendung wird dieses Bauteil Fußleiste oder Aufstelzung genannt.

Rutschhemmung:

 

Portée du caillebotis

EINFACHE AUSZACKUNG AUF TS

Auf den Trag- und/oder Füllstäben können mehrere Arten Auszackungen durchgeführt werden. Doppelte Auszackungen können nur für Pressgitterroste angeboten werden. Bei Schweißpressrosten kann die Auszackung nur auf den Tragstäben vorgenommen werden.

Portée du caillebotis

EINFACHE AUSZACKUNG AUF FS

Auf den Trag- und/oder Füllstäben können mehrere Arten Auszackungen durchgeführt werden. Doppelte Auszackungen können nur für Pressgitterroste angeboten werden. Bei Schweißpressrosten kann die Auszackung nur auf den Tragstäben vorgenommen werden.

Portée du caillebotis

DOPPELTE AUSZACKUNG AUF TS UND FS

Auf den Trag- und/oder Füllstäben können mehrere Arten Auszackungen durchgeführt werden. Doppelte Auszackungen können nur für Pressgitterroste angeboten werden. Bei Schweißpressrosten kann die Auszackung nur auf den Tragstäben vorgenommen werden.

 

Spezielle geltende Normen

 

ISO 14122 : Ortsfeste Zugänge zu maschinellen Anlagen

ISO 14122-2 : Arbeitsbühnen und Laufstege

ISO 14122-3 : Treppen, Treppenleitern und Geländer

RAL-GZ 638 : Güte- und Prüfbestimmungen für Gitterroste

RAL-GZ 639 : Güte- und Prüfbestimmungen für Blechprofilroste

EN ISO 1461 : Wichtigstes Regelwerk zum Feuerverzinken (Stückverzinken)

P98-350 : Einbeziehung von Körperbehinderten

EN 10025 : Stahlsorten

image-description

20 000 Kunden in Europa, viele Hinweise

Entdecken Sie unsere Bildergalerie mit Referenzen aus der Industrie und der Architektur.

Entdecken Sie unsere Bildergalerie
Neu ! Sie können den Status Ihrer Bestellung mit ein paar Klicks verfolgen. Auftragsstatus überprüfen